Montag, 22. März 2004

glaube, liebe, hoffnung

jedes mal, wenn die romantik sich einer sache bemächtigt und gloriolen um sie webt, dann ist deren zeit schon vorüber, und die sehnsucht nur macht aus der erinnerung einen wünschenswerten zukunftstraum.

so spricht carl von ossietzky und hat damit, wie ich finde, recht.

p.s.: warum glaubt eigentlich jeder, das gegenteil des romatikers sei der realist?

Trackback URL:
//redestadtlandfluss.twoday.net/stories/170886/modTrackback

milkandhoneym - 22. Mär, 12:51

das ist

entschieden zu tiefgruendig fuer Montag morgen.

schnatterliese - 22. Mär, 12:55

...

es scheint mir ganz so und glauben sie mir, wo ich doch heut meinen philosophischen hab, ich kann noch ganz anders. aber ich habe eben auch unsinniger weise unglaubliche kopfschmerzen.
shhhh - 22. Mär, 16:56

Ich wüsste garnicht,

was das Gegenteil eines Romantikers ist. Letztlich kann doch auch der zahlenaffinste Nerd seinen in Binärcode verfassten Brief romantisch finden.

Mahnbescheide sind unromantisch.

neuro - 22. Mär, 16:58

lol

mahnbescheide sind sehr realistisch, das aufjedenfall.
schnatterliese - 22. Mär, 17:02

mahnbescheide

sind überflüssig und störend, noch störender sind vollstreckungsbescheide. von überflüssig mal ganz abgesehen.

ich hätte gerne mal einen in binärcode verfassten brief um dann mein emotionsspektrum auszutarieren.
shhhh - 22. Mär, 17:10

Wenn

Mahnbescheidverfasser Ihre Mahnbescheide in Binärcode verfassen würden, gäbe es wesentlich mehr Vollstreckungsbescheide.

Ich habe kürzlich von einer 28jährigen Frau einen Liebesbrief auf Elbisch bekommen. Ich habe diesen Brief sofort weggeschmissen, weil mir Frauen, die in Ihrer Freizeit Elbisch lernen suspekt, wenn nicht gar zuwieder sind...
schnatterliese - 22. Mär, 17:13

ad 1. wohl wahr, wohl wahr - aber das wär schon eine geile challenge

ad 2. sie waren ein - ich zitiere sie - dementer depp! weil: zum einen ich habe meine schulzeit auch mit elbisch lernen verbracht und ich bin nicht ein fitzelchen suspekt und zum anderen hat sich diese ihre ex-einstellung ja ein wenig geändert, wie mir scheint
shhhh - 22. Mär, 17:20

Zu ad 2.:

Nein, hat sie nicht. Die eine hat mit der anderen nichts zu tun. Ich bin ein umtriebiger Mistkerl, Frau Schnatterliese, vergessen Sie das bitte nicht. Und ihc verurteile Sie ja auch nicht dafür, daß Sie in Ihrer Schulzeit elbisch gelernt haben, aber ich habe ein Problem mit Frauen, die mit Ende 20 noch elbisch lernen, und vorallem ernsthaft glauben, daß man jemanden wie mich damit rumkriegt.

Ein Mahnbescheid auf elbisch, das wäre raffiniert. Lord of the bills.
schnatterliese - 22. Mär, 17:24

ach scheiss falle zwischen den doofen zeilen

auf jeden fall sähe ein mahnbescheid in elbisch schicker aus, als dies zu zeit der fall ist. und ich möchte schon darauf hinweisen, dass meine schulzeit 20 jahre alt ist.
shhhh - 22. Mär, 17:32

Handschriftliche Mahnbescheide.

Wie meine Sie das jetzt mit Ihrer Schulzeit? Haben Sie den Abschluß vor 20 Jahren gemacht, oder ist die Einschulung 20 Jahre her?
schnatterliese - 22. Mär, 17:38

der abschluss datiert auf das jahr

anno 1984

äh ja, so ist das.
shhhh - 22. Mär, 17:40

Frau Schnatterliese,

das erklärt einiges. Zum Beispiel das Wort "Schnatterliese", welches im Sprachgebrauch der jüngeren Generationen kaum noch zu hören/lesen ist. Ich kann mich erinnern, daß im Kindergarten als Schimpfwort benutzt zu haben...
schnatterliese - 22. Mär, 17:46

so so

sie können sich erinnern. das ist ganz oft von vorteil.

mein numero uno schimpfwort im kindergarten war: mistmicke oder blöder heini. oder banalstes zunge rausstrecken, ach ja und boxen! ganz wichtig, boxen!
shhhh - 22. Mär, 17:48

Mein Lieblingsschimpfwort

im Kindergarten war "SELBER!". Das erfährt auch gerade wieder eine Renessaince. Retro is ja schick, und man kann damit auf fast alles prima Antworten...
schnatterliese - 22. Mär, 17:49

oder auch

immer einmal mehr! bätsch
neuro - 22. Mär, 17:50

...

selber- sag ich jetz auch immer.

habe als kind nie geschimpft, hatte immer verständnis für alle und jeden.
shhhh - 22. Mär, 17:50

Respektive

die Verniedlichung "Ätschibätschi!". Und für die frühen Klugscheisser gab's ja noch "Angeschmiert mit Klopapier!", welches meistens in der ähnlichen Satzmelodie wie "Hat ja ganich wehgetan!" benutzt wurde.
neuro - 22. Mär, 17:52

shhhh

sag mal tomate?
schnatterliese - 22. Mär, 17:52

aber solch zeuch

gehört dann schon in meine schulzeit. angeschmiert mit klopapier habe ich verdrängt....

neuro, du hattest verständnis für alles und jeden? huch
neuro - 22. Mär, 17:53

jepp schnatter

meine eltern waren blumenkinder, die hatten auch verständnis für alle und jeden.
shhhh - 22. Mär, 17:54

Neuro,

warum sollte ich hier den Namen eines holländischen Zuchthausgewächses niederschreiben?
neuro - 22. Mär, 17:55

shhhh

mir ist ein kindergarten spruch eingefallen.
shhhh - 22. Mär, 17:57

Ja und?

Dann sach jetzt auch, sonst is nich mehr lustich!
neuro - 22. Mär, 17:58

shhhh

dann sag : tomate
shhhh - 22. Mär, 18:00

Das ist Kindergarten.

TOMATE.
neuro - 22. Mär, 18:01

...

dein pimmel macht karate.
shhhh - 22. Mär, 18:02

Neuro,

"Selber!" passt hier nicht, also antworte ich salomonisch mit "Ich weiß!". Und wenn, dann nur morgens...
schnatterliese - 22. Mär, 18:04

das stell ich mir

jetzt aber ein wenig unangenhem vor.
wie üben sie das denn herr shhh? mit klinkersteinen? ich meine, man kommt ja mit der zeit aus der übung, oder?

und wenn man früher ganz dörfer in schutt und asche gelegt hat, ist man heut schon für einbahnstrassen dankbar????????
neuro - 22. Mär, 18:05

harhar

stimmt, selber wäre irgendwie ne freudsch-a-politische beleidgung, aber ich hätte verständnis..
neuro - 22. Mär, 18:06

schnatter

sag mal coca cola light
schnatterliese - 22. Mär, 18:08

mir fallen spontan zu viele

reime auf light ein. das kann ich nicht verantworten. oder?

nun gut: coca cola light.
neuro - 22. Mär, 18:15

....

coca cola light
macht den busen breit
macht den pimmel krum
f*** macht nicht dumm

( mfg kopfschmerzneuro. liegt an den pillen)
tom - 22. Mär, 17:07

ich finde

romantiker und realist schließen sich nicht aus.
eine gute mischung ist warschienlich perfekt, was macht frau mit einem hoffnungslosen romantiker, den sie aber an der hand durchs leben führen muß?

ich hab eine zeit lang (als ich ca 15 war) briefe in morse zeichen verfasst, nur damit sie von den tischnachbarn nicht gelesen werden können. Der inhalt war aber doch eher romantisch...

schnatterliese - 22. Mär, 17:11

wo waren eigentlich

leute wie du als ich in der schule war?
ich habe immer nur diese gülle mit:

willst du mit mir gehen?

ja
nein
weiss nicht

bekommen. die wo das ja immer den größten kasten zum ankreuzen hatte. irgendwie war da nie einer wirklich kreativ bei der sache.
shhhh - 22. Mär, 17:13

Ich hab

schon sehr früh Liebesbriefe mit Metaphern und Vergleichen geschrieben, was dazu führte, daß ich meiner erste richtig feste Freundin erst mit 17 hatte. Kürzlich hat mir eine ganz alte Bekannte ein paar meiner Briefe vorgelesen (ja, sie hebt sowas auf). Ich hab mich geschämt. "Dein Lächeln ist wie ein Wasserfall!". Mit 15. Aua!
tom - 22. Mär, 17:16

deswegen mußte ich ja codiert schreiben...

sonst hätten die mir ja alles abgeschaut *g*

meine breife waren regelmäßig fünf seiten lang, beidseitig beschreiben... und genausolange hab ich auch zurückbekommen....
aber auf befahl kreativ sein, vor allem in massen geht nicht, ein origineller, und wohlabgestimmter spruch muß reichen, um aufmerksamkeit zu erregen, und manchmal wundere ich mich sogar wie gut das funktioniert.

aber: "willst du mit mir gehen" zählt bzw. zählte nicht zu diesen originellen phrasen....
schnatterliese - 22. Mär, 17:16

nichts auf dieser welt

ist peinlicher als das, was man mit unter 20 geschrieben hat. ich habe unlängst mein tagebuch gefunden, welches ich, gruppenzwang ähnlich mit 15-17 geschrieben habe. DAS WAR PEINLICH. ICH WAR PEINLICH.

wenn ich wenigstens auf merkwürdige metaphern hätte zurückgreifen können, aber nein. plain simple stupid.....
neuro - 22. Mär, 17:17

...

ich bin unromantisch. aber realistin bin ich auch nicht.
schnatterliese - 22. Mär, 17:21

neuro, das kommt eben

darauf an, was man unter romatisch versteht.
oder besser, wie stark amn romantik auf äusserlichkeiten beschränkt oder wegen mir auf verbales.
shhhh - 22. Mär, 17:22

Outing.

Auch ich habe mit U18 noch Tagebuch geführt. Neben belanglosen Songtexten finden sich darin noch Zeichnungen von nackten Frauen, und Liebesbriefe an Mädchen aus Videoclips. Ich muß damals sehr verzweifelt gewesen sein.
schnatterliese - 22. Mär, 17:26

jeder unter 18 mit tagebuch

war irgendwie verzweifelt.
in meinem tb standen meterlange abhandlungen zu meiner großen liebe : adam ant, stellen sie sich das mal vor.
neuro - 22. Mär, 17:31

ich habe

vor 2 wochen mein gedichtenbuch gefunden. das u-15 gedichtband peinlich. was für gedichte - wenn ich sie übersetze dann sind sie sinnlos.
shhhh - 22. Mär, 17:33

Jeder über 18

führt mittlerweile auch Tagebuch. Im Internetz. Die "Meine weichgekochten Eier waren heute Morgen hart!"-Blogs.
schnatterliese - 22. Mär, 17:35

ich schiebs gerne auf die pubertät

aber wenn ich bedenke wie weit das was ich sein wollte (schlau, clever, cool, eiswürfel scheissend) von dem entfernt war, was ich war (mich in meiner eigenen merkwürdigen sauce drehend) dann ist das schon gernzwertig, im nachhinein betrachtet.

ich würde das natürlich in in personam zugeben. bin doch nicht irre.
schnatterliese - 22. Mär, 17:37

herr shhh

sie haben die überschrift vergessen: 'OH GOTT' ......waren heute morgen hart. ich für meinen teil habe übrigens morgens garkeine zeit eier zu kochen, weder weich noch hart. das ist ein skandal!
shhhh - 22. Mär, 17:39

Da kann

ich Ihnen die Hand geben. Eierkochen? Morgens? Nie! Es sei denn, ich weiß genau, daß der Morgen bis 17 Uhr geht. Dann ja. Vorrausgesetzt, Herr Shhhh war einkaufen...

Nuttenfrühstück, Kaffe, Kippe, wech.
neuro - 22. Mär, 17:40

...

ich dacht immer nicht die eier sind hart.
shhhh - 22. Mär, 17:42

Was denn dann?

Wenn die Konfitüre hart ist: Ab in den Müll, Neuro!
neuro - 22. Mär, 17:42

...

weicheier sind nich lecker.
konfitüre zum frühstück : ihgitt
schnatterliese - 22. Mär, 17:44

was genau

meinen sie denn frau neuro sei hart, des morgens? sie wollen mir doch hier nicht mit plattheiten anfangen?
neuro - 22. Mär, 17:46

...

platt platter neuro. okeh , ich wollte schon aus dem häuschen nähkästschen plaudern...gg
shhhh - 22. Mär, 17:46

Och,

halbweichgekochte Eier, cremiger Dotter. Perfekt mit einer prise toskanischem Gewürzsalz. Hab ich nix gegen. Und Konfitüre auf Quark ist auch fein.

Und jetzt wird mir auch klar, was Frau Neuro mit der morgendlichen Härte meinte. Da fällt mir auch was zu ein, das sag ich aber hier nicht, da ich genant bin.
schnatterliese - 22. Mär, 17:47

aah, gut, frau neuro, sie haben

ein elephantengehirn, gelle? aber das ist auch oft von vorteil. *g*
neuro - 22. Mär, 17:51

schnatter

ich hab grade kopfweh und wenn ich kopfweh habe dann schreib ich manchmal sachen die ich nacher bereue gg

das mit elephant stimmt übrigens.
shhhh - 22. Mär, 17:53

Sachen die man nachher bereut.

Da stell ich mir gerade völlig zusammenhangslos die politisch völlig unkorrekte Frage, ob jemand, der am Tourette-Syndrom leidet, beim Schreiben auch Schimpfwörter benutzt?
neuro - 22. Mär, 17:54

shhhh, war echt nicht okeh die f rage. das wird nur vom sprach-gehrin-zentrum so geleitet.
shhhh - 22. Mär, 17:56

Schade,

eine geschmacklose Ausrede weniger für wahllos eingestreute Schimpfwörter.
neuro - 22. Mär, 17:57

lol

du hast aber noch die arsch-ausrede. die wird von manchen akzeptiert.

wenn ich kopfweh habe habe ich allerdings weniger probleme damit aus mir rauszukommen und richtig dinge schreiben die ich nacher bereue.
schnatterliese - 22. Mär, 17:58

doch doch

das nennt sich tastentourette, nahezu unheilbare krankheit. weiss ich genau!
neuro - 22. Mär, 17:59

schnatter

sind das dann die *zwinkerer* ?
shhhh - 22. Mär, 18:00

Tastentourette,

das finde ich ...Arsch... irgendwie ...Sauschwein... gerade mal inspirierend. Vielleicht kann man das auf handschriftlicne Verkehr erweitern. Das wäre lustig zu lesen. Gut, nicht für jeden...
schnatterliese - 22. Mär, 18:01

wie jetzt?

sie meinen *g* ist tastentourette? keine ahnung, aber wenn ich es recht bedenke, so in der art.
shhhh - 22. Mär, 18:03

Ja, ja,

Tastentourette. Der nächte Überweisungsbeleg, der im Zusammenhang mit einem Mahnbescheid ausgefüllt werden muß, ist reif für Tastentourette...
schnatterliese - 22. Mär, 18:05

sie meinen

nimm das, du wixer in die betreffzeile? müsst eigentlich rein platztechnisch passen.

oh gott, mein blog-niveau *kreisch*
neuro - 22. Mär, 18:26

btw

schnatterliese - 23. Mär, 09:03

ein klarer fall

für die twodayshow jungs...... ich warte schon ganz aufgeregt.
john_smokes - 23. Mär, 13:29

ey gedisst wird nur bei uns !

und unter tasten-tourette leidet nur der alte strahleman yo-man.

so ihr alten sackbrothas - u r dissed
schnatterliese - 23. Mär, 13:31

yo man

that hurts!
shhhh - 23. Mär, 13:38

Scheisse.

Wo sind meine Betablogger.
schnatterliese - 23. Mär, 13:41

yo shhh

so geschriebener getthoblaster aus der bronx im web ist was die welt braucht. i said a hip hop the hip .......
shhhh - 23. Mär, 13:45

Jaja,

Subkultur und so. Jetzt auch bei Twoday.
john_smokes - 23. Mär, 14:55

yo brothas

say hip hop - shake yar asses - hrhr
and diss uz
shhhh - 23. Mär, 15:13

Auch ne Form

von Tastentourette.
schnatterliese - 23. Mär, 15:14

damit hat doch alles angefangen

guckst du neuros link von gestern und bingo bongo hatte ich die jungs an der backe
shhhh - 23. Mär, 15:22

Da ich ja von Natur aus

paranoid bin, vermute ich, daß sich auch dahinter die Frau Neuro verbrigt. Wer sonst schreibt Wörter wie "Kült" in einen Header?
schnatterliese - 23. Mär, 15:27

ach kommen se herr shhh

ist doch egal. nicht aufregen.
shhhh - 23. Mär, 15:28

ICH REG MICH DOCH GARNICH AUF!!!!

Ich spekuliere nur.
schnatterliese - 23. Mär, 15:33

ok

jetzt wo sie hier so schick rumgebrüllt haben, geht ihnen das bestimmt besser :))

ot: ich hab heute noch keine minute gearbeitet. eine feine sache das!
shhhh - 23. Mär, 15:35

Schön, daß sie mich

dran erinnern, daß ich hier auch noch was in der Ablage hab. Ist aber nichts, was nicht auch ein Praktikant erledigen könnte...
john_smokes - 23. Mär, 15:35

hrhr ein

koleriker, sowas ham ma gern ;)
diss-illusioned?
shhhh - 23. Mär, 15:37

Neuro,

es heißt "Choleriker".
Wie in "Cholera".
Oder "Verbalcholera".
john_smokes - 23. Mär, 16:00

bitte nicht mit dem

französischen "cholérique" verwechseln !
hat nix mit cholera zu tun, nur den selben griechischen wortstamm ...

und wenn du mich mit neuro ansprichst fühle ich mich geehrt, aber was neuro denkt ...
engraver - 22. Mär, 20:52

glaube, liebe, hoffnung ....
ist echt der hammer wohin das führt schade das die neuro mich nie besucht :(

pennywein - 23. Mär, 09:41

und

schnatterle erinnert mich auch an ah ich kanns nicht sagen weil du noch so klein bist

schnatterliese - 23. Mär, 09:45

oh du meinst

du würdest dann mein weiches herz brechen und ich müsste weinen?
das ist richtig lieb von dir, dass du so rücksichtsvoll bist.
shhhh - 23. Mär, 09:57

Penny,

...Du Arschl... Sorry, mein Tastentourette kommt wieder hoch...

Frau Schnatterliese, verstehen Sie diesen Menschen?
pennywein - 23. Mär, 10:03

nein

schnatterle ich tu dir nicht weh shhh schreib doch eine seite über mich wenn es dir wieder schlecht geht
schnatterliese - 23. Mär, 10:04

wollt

ihr wohl lieb sein!
shhhh - 23. Mär, 10:08

Nee, Neuro, lassma.

Bei so wenig Substanz reicht's nicht für ne ganze Seite. ;-)
neuro - 23. Mär, 10:10

shhhh

fang nich wieder an. oder wills du nen streit mit mir wieder?
shhhh - 23. Mär, 10:14

Wieso wieder?

Wenn wir streiten, dann wegen Deiner Meinung zum Thema Männer. Wegen dem Hippie haben wir uns doch noch nicht in der Wolle gehabt.
neuro - 23. Mär, 10:16

shhhh

okeh. dann nenn ihn nicht neuro. er heisst pennywein.
wir streiten uns über männer weil du vieles nicht zugeben willst, das find ich traurig.
shhhh - 23. Mär, 10:19

Ich nenn ihn wie ich will.

Er schafft's ja auch nicht, meinen Namen mit vier "h" zu schreiben. Und wir streiten uns nur, weil Du eine absolut eingefahrene Sichtweise der Dinge hast, stur bist, und ich nicht in Dein Bild passe. So, und jetzt sag "Tomate"!
neuro - 23. Mär, 10:20

kwatsch nich shhhh

ich stehe nur zu meiner meinung wo andere das fähnchenverhalten machen. und das gefällt dir gar nicht.
shhhh - 23. Mär, 10:24

Keine Kompromissbereitschaft

ist dasselbe wie Sturheit, Neuro. Und wenn ich Du wäre, hätte ich jetzt sowas gesagt wie: Du weißt, daß Du stur bist, Du gibst es nur nicht zu.
neuro - 23. Mär, 10:25

shhhh

ah was. das ist nur standfestigkeit, ich stehe nun mal zu dem was ich sage. du magst eh mitläufer und ja-sager.. aber jasager habens wirklich einfacher im leben.
shhhh - 23. Mär, 10:32

Siehste:

Da wars doch wieder:
"Du magst eh mitläufer und ja-sager".
Ich frag jetzt nicht wie Du auf so einen hochgradigen Schwachsinn kommst, weil dann eh wieder irgendwas mit "Liest man aus Deinen Texten" kommt.

Versuchen wir's mal andersrum: Neuro, Du hast recht. Du bist nicht stur, und ich verleugne wer ich bin. Ist ok. Du mußt es ja wissen.
neuro - 23. Mär, 10:35

shhhh

wie ich drauf komme?

wenn irgendjemand nicht der meinung ist, der du grade bist : dann ist er gleich ein feind(bild)er ist dumm und doof und am besten man lacht ihn aus. . wenn jemand dir immer zustimmt, braver herr shhhh, dann ist er dein freund. das magst du.

so, aaber schon gut. ich mag mich nicht streiten weil mein kopfweh imemr noch da.
shhhh - 23. Mär, 10:41

Neuro,

is gut. Ich lass das jetzt mal zur allgemeinen Belustigung einfach so stehen.
neuro - 23. Mär, 10:44

shhhh

okeh. wobei ich weiss nich was du mit allegeminer belustigung meinst. wo du mir imner dinge vorwirfst.
Kratzbürste - 23. Mär, 09:44

Weil ich ...

... gerade was von diesen Willst-du-mit-mir-gehen-Zettelchen gelesen habe:
Ich hab' mal von einem einen ganzen Brief bekommen, der war echt niedlich. Erst hat er sämtliche Dinge aufgezählt, die ihm an mir gefallen haben und zum Schluß kam dann die Aufforderung, daß ich doch in der Fünf-Minuten-Pause zwischen Geschichte und Reli vor die Jungen-Toilette kommen soll, und dann entweder mit einem Nicken oder Schütteln des Kopfes meine Meinung kund tun soll.
Leider hatte ich erst in der großen Pause Zeit den eine-A4-Seite-langen Brief zu lesen.

Ich selbst bin angeblich überhaupt nicht romantisch. Aber ich meine, daß doch jeder etwas anderes als romantisch auffaßt. Ich glaube, da gehen die Empfindungen doch recht unterschiedliche Wege. Gegen Kerzenschein hatte ich noch nie was ...

schnatterliese - 23. Mär, 09:54

also

bei mir ist das so mit der romatik, also dem was man so landläufig darunter versteht. also zum beispiel zum ende hin in dem film 'frühstück bei tiffanys' wenn holly und der schriftsteller den kater im regen suchen, dann ist es bei mir vorbei, dann quillt der komplette kitsch und die komplette rosenromantik, zu der ich fähig bin hoch und ich muss fürchterlich heulen, oder bei 'giganten', wenn der arme, einsame und besoffene james dean in seinem prachtbau sitzt und weint, dann heul ich mit. wie ich überhaupt der heuler vor dem herren bin, bei solchen filmen. ich versuche das in der öffentlichkeit zu vermeiden und gehe erst garnicht ins kino, wenn ich die vermutung habe, es könnte etwas zum heulen geben. ist mir nur einmal in der letzten zeit zufällig passiert in dem film 'seabiscuit' aber das ist ja zum schluss alles noch mal gut gegangen.

was die briefchen in der schule angeht, werde ich hier langsam neidisch. meine jungs ind er schule waren nullkommanull bereit mehr als eine deppische frage und die antwortmöglichkeiten in schriftorm zu fassen.
shhhh - 23. Mär, 10:01

Frau Schnatterliese,

dann nenn ich sie ab heute nur noch Frau Golightly.

Was Romantik in Filmen angeht: Leider Gottes bin ich auch ein Opfer des Lost In Translation-Hypes, und ich fand die Szene, in der Bill Murray der kleinen Schlauchbootlippe die Karaokeversion von Ferrys More Than This widmet absolut romantisch. Ich hab aber nicht geweint. Nur ein bißschen.
Kratzbürste - 23. Mär, 10:09

Also ich ...

... stelle in letzter Zeit immer häufiger fest, daß mir bei Filmen die Tränen in die Augen schießen. Das hatte ich sonst noch nie. Das sind dann meistens so Szenen wie in 'Emma', in der Jeremy Northam Gwynneth Paltrow endlich seinen Antrag macht. Hoffnungslos.
schnatterliese - 23. Mär, 10:09

ich geh

vorsichthalber nicht mehr ins kino, man kann ja nie wissen, wenn zu befürchten steht es gibt was zum heulen. 'herr lehmann' war z.b. überhaupt kein problem.
somit hab ich lost in translation noch nicht gesehen und warte bis er auf dvd raus kommt.
shhhh - 23. Mär, 10:12

Herr Lehmann,

ich hab nur das Buch gelesen, und war erst enttäuscht, danach aber von einer gewissen Traurigkeit ergriffen, weil ich mich an einigen Stellen wiedererkannt hab. Respektive ist mir gesagt worden, cih sei manchmal wie Herr Lehmann, und da hat's dann erst klick gemacht.
schnatterliese - 23. Mär, 10:19

herr lehmann

hat dich traurig gemacht? ich hatte beim lesen von herr lehman das letzte mal einen hochnotpeinlichen lachanfall in der ubahn, wegen der szene mit dem hund auf der strasse, ausserdem hab ich in berlin gaaaaanz lange da gewohnt, wo herr lehman den köter früh morgens im ersten sonnenschein getroffen hat. also und der film war gut gemacht, wenn er auch ein paar für mich wichtige szenen aus dem buch ausgelassen hat.

was ich allerdings viel viel viel erstaunlicher finde ist, dass der sänger dieser suizidal band element of crime ein solches buch geschrieben hat.

wirklich traurig war nur der karl.
shhhh - 23. Mär, 10:22

Element of Crime

sind garnicht so suizidal. Das Frühwerke hatte sicherlich Bennsche züge, doch die letzten Alben, und gerade das letzte (dessen Namen ich natürlich vergessen hab), war ein schönes Liebesalbum. Und Herr Lehmann hat mich natürlich auch zum Lachen gebracht, aber der Schluß, Frau Schnatterliese, der Schluß, der hat mich betrübt. Genauso wie die Tatsache, daß auch ich einen Karl hab. Und ein paar Freunde, die mit Veränderungen nicht klarkommen...
schnatterliese - 23. Mär, 10:26

ich habe einmal mit

milkandhoneym. ein konzert im luxor von element of crime gehört, dass muss im frühjahr 1990 gewesen sein und wir waren uns einig, die jungs springen von einer brücke, wenn sie eine finden können. wir sind in der pause gegangen und haben dan spaghetti gekocht und pogues gehört, dann ging es uns wieder gut!

und ich gebe zu nichts neues von denen zu kennen. und vielleicht hole ich das ja mal nach. wegen der ausgewogenheit.
schnatterliese - 23. Mär, 10:29

und von wegen klarkommen

ich glaube eine menge menschen kommen nicht klar mit dem was nach dem mauerfall passiert ist und das ist im grunde das bedauerlichste an allem. ich kann allerdings die gefühle der berliner, oder besser x-berger nicht wirklich verstehen, weil ich da nie war als es noch ost und west gab. ich kenne übrigens viel mehr ostler, die probleme bekommen haben und das macht mich oft auch betroffen. weil es einfach nicht von der hand zu weisen ist, das die geschilderten problem real sind und nicht irgendwelche nostalgie-lamoryanzen.
Kratzbürste - 23. Mär, 10:33

Ich seh' schon!

Ich muß 'Herr Lehmann' doch noch lesen.
shhhh - 23. Mär, 10:38

Als Nicht-Berliner

hab ich den im Buch geschilderten Mauerfall natürlich eher als metaphorische Ebene für die Sprengung innerer Mauern gesehen. Das Leben endet nicht am Checkpoint-Charlie. Aber vielleicht bin ich da auch zu romantisch verklärt. Jedenfalls hat mich dieses Bild des einsam herumstromernden Lehmanns sehr betrübt. Bewusst etwas hinter sich lassen und so...
schnatterliese - 23. Mär, 10:45

das ist jetzt interessant, ich glaube nämlich, dass die meisten wessis das was an diesem novemberabend erst mitbekommen haben, als es passiert war, weil einfach keiner damit wirklich gerechnet hat und die mund zu mund propaganda im osten viel besser funktioniert hat. somit eine menge westler glaube ich relativ verdutzt und verloren in den sich über die grenzen quälenden trabbi-mengen standen und sich gefragt haben, was denn da nun abgeht. dieser kollektive ausdruck von besoffener freude kam mit den menschen aus dem osten. diese inzestuöse kreuzberger enklave hat es glaube ich am allermeisten getroffen und in dem punkt gebe ich dir recht, da sind die auswirkungen wesentlich komplexer als anderswo.

das faszinierende an herrn lehman fand ich, dass die schilderung dieser bar-, künstler- und kneipen kultur so echt war und aus dem heutigen blickwinkel gesehen mittlerweile wirklich eine ganz andere zeit darstellt.
shhhh - 23. Mär, 10:51

Sogesehen

ist der Herr Regener ja ein Kollektivseelenchronist, wenn man so will. Wie gesagt, ich hab das alles eher bildlich gesehen, wobei diese im Buch umschriebene Cliquenwirtschaft auch heute noch existent ist. Man begibt sich ja irgendwie immer in die Abhängigkeit seines Freundeskreises, und irgendwann bricht man aus (also ich zumindest. Weiß ja nich, wie das bei Ihnen is.)
schnatterliese - 23. Mär, 10:56

und wie

frag mal den praktikanten walder, der hat in allerkürzester zeit das neueste (na ja so neu ists das auch nicht) kreuzberger grenzkind kennengelernt, den anker-klausen winson samtsonders mystifiziertem peter. wobei, nachdem die heute morgen sogar im sat1 frühstücksfernsehen gehyped wurden, kennt die demnächst jeder.

ich bin fest davon überzeugt, dass die schilderungen im lehman super nah am echten geschehen dran waren, dazu haben mir das zuviele freunde bestätigt.

und ich bin allumfassend ausgebrochen, ich bin einfach extrem genervt weit weit weit weg gezogen.
shhhh - 23. Mär, 11:01

Ey kiekma.

Wovon lebt eigentlich Waldar?

Ich find den Song ja knuffig, aber der Hype drumherum nervt schon wieder.

Wo sind sie denn hin nach dem Bruch? Provinz oder Großstadt?
schnatterliese - 23. Mär, 11:05

ach

das steht hier alles schon geschrieben.
ich bin aus köln, meinem köln, dass ich sehr liebe und immer noch soooooo vermisse nach berlin gezogen, das ich anfangs so scheisse fand, dass ich beinahe subito wieder umgedreht wäre, aber ich habe mit denen hier mittlerweile so eine art frieden geschlossen.
shhhh - 23. Mär, 11:19

Ich muß ja

zugeben, daß ich erst seit kurzem bei Ihnen lese. Wenn Sie so weitermachen, landen Sie bei mir in der Blogrolle. Was aber kein Kompliment wäre. Da landen nur die mit dem Dachschaden...
schnatterliese - 23. Mär, 11:23

dachschaden,

das sind die bei denen sich die fontanelle nie geschlossen hat, nicht wahr?
kenn ich gut!
pennywein - 23. Mär, 10:27

oh

es wird über mich gesprochen das ist sehr sehr sehr fein shh bitte schreibe wichtige dinge in den titel du weis ich lese das andere nicht

schnatterliese - 23. Mär, 10:31

ok

nennen wir es :

KONFUSIONSSADISMUS
shhhh - 23. Mär, 10:34

In dem Fall

würd ich lieber auf "diametrale Scheiße" zurückgreifen.
schnatterliese - 23. Mär, 10:38

mal ganz ehrlich

vielleicht bin ich ja auch einfach saudoof, aber ich versteh euer problem nicht, mit der ausnahme der sticheleien der letzten zeit, wer wann was macht oder wohin kommt, die einfach nur langweilig sein aber nerven können, versteh ich euer problem einfach garnicht, so sehr ich auch versuche dahinter zu kommen.
shhhh - 23. Mär, 10:46

Das Problem ist

ganz tief unten in Neuros Blog verankert. Es gab mal einen zähen, müßigen Streit, in dem ich mich darüber echauffiert habe, daß ich es sehr Schade finde, daß Neuros Beiträge nicht gelesen werden. Das ist aber schon längst den Rhein runtergeflossen. Seitdem läuft hier so eine verkappte Akte-X-Geschichte. Ich halte Penny für eine schizophrene Seite von Neuro, und Penny hält mich für einen kleinen Jungen, der gerne auf seine Sticheleien einsteigt. Was wahr ist, bleibt offen. Unabhängig davon rege ich mich gerne über Kommentare auf, die ohne Punkt und Komma geschrieben sind, keinen Sinn ergeben, und dann auch noch von Leuten kommen, die kein eigenes Blog haben. Soviel dazu. Hoffe das bringt Klarheit ob meiner adoleszenten Wutasubrüche, für die ich mich an dieser Stelle entschuldigen möchte. Will ja nicht ihr Nest beschmutzen, Frau Schnatterliese.

Um aber nochmal zu sticheln: Sie brauchen jetzt nicht zu erwarten, daß sie eine vernünftige Begründung von Pennywein zu diesem Thema lesen werden...
neuro - 23. Mär, 10:47

shhhh

sorry aber wenn du penny wirklich für mich hälst da hast du auch eine ganz feine shizophrene seite in dir.
shhhh - 23. Mär, 10:52

Wirf da nichts durcheinander,

das ist dann keine Schizophrenie, das ist handfeste Paranoia.
neuro - 23. Mär, 10:54

dann

muss du den frieden schliessen shhhh, das befreit. glaub mir.
shhhh - 23. Mär, 10:59

Neuro,

das hat doch auch nichts gebracht. Ich hab's mit Ignorieren versucht, aber da wird dann ja trotzdem gestichelt. Ich würd mit dem Penny im schlimmsten Fall ja sogar ein Bier trinken, wenn der einfach mal normal werden würde. Aber so oder so weckt der immer wieder den Capt. Ahab in mir. Nenn mich Ishhhhmael.
pennywein - 23. Mär, 11:46

warum

kommt eigentlich die miss nicht shh hast du vergessen zu sagen das kann ganz schön popohaue geben

pennywein - 23. Mär, 11:46

schnatterle

im sommer pflück ich dir einmal gänseblümschen

bei vertraulichkeiten:

frauschnatterlieseatgmail.com

so sieht's aus:

Du bist nicht angemeldet.

der derzeitige wahnsinn:

guten
tag schnatterle
pennywein - 30. Jan, 13:24
hm
is wohl in echt schluss.
d.us - 10. Aug, 20:32
Solche
Tomaten haben wir letztes Jahr in Kroatien am Markt...
knutschflower - 4. Jul, 13:22
(Ich brauche doch immer...
(Ich brauche doch immer ein wenig länger, ich bin doch...
kid37 - 3. Jul, 23:58
Frau Schnatterliese,...
Frau Schnatterliese, schnell ein Hinweis - völlig themenfern....
Au-lait - 22. Jun, 15:37

so lange schon:

Online seit 6450 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Site Meter
BlogHaus Blogger-Karte
absolutely necessary
altes
blaues
daily me
der nachbar und andere maenner
feines
geborgtes
inneres
neues
nicht meins aber bemerkt und drueber geschrieben
ppp
the hype
working woman
wutposting
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren