Sonntag, 24. Oktober 2004

a sunday inside!

ich bin ein großer fan von cocktailkirschen. ich bin auch ein großer fan von aperol sour, in der bar meines vertrauens zur happy hour. dort und nur dort tut man mir den gefallen in alles, was bei drei nicht auf den bäumen ist, ein cocktailkirsche zu schmeissen, nur in ganz harten fällen bekomme ich sie auf einem tellerchen neben dem drink serviert.

was ich noch gerne in drinks habe, oder auch mal so ohne alles, ist minze, minze geht hervorragend in den samstags-baron sagt der barkeeper. was mir nun egal ist, denn ich will die minze in massen, oben auf den drink gepackt zum vorneweg essen. denn nicht alles was man essen kann, soll man auch trinken.

und weil s., die einzige person, mit der ich regelmäßig sonntags in die bar meines vertrauens einkehre, im moment auf der autobahn von h. nach b. ist und nie im leben vor 21:00 uhr zurstelle sein kann, habe ich gestern einen der klaren momente in meinem leben genutzt und die 5 dinge käuflich erworben, mit denen leben erst richtig spass macht:
  • 1 glas cocktailkirschen
  • 1 glas entsteinte schwarze oliven
  • 1 dose artischockenherzen
  • 1 karton sun-cracker
  • 1 klotz parmesankäse
alle diese dinge kann man abwechsend, durcheinander, nacheinander und miteinander essen. bis auf die cocktailkirschen, für die muss man warten bis der salzgeschmack im mund derartig intensiv ist, dass er nur durch eine kirsche und ein löffelchen saft neutralisiert werden kann. dann herrscht basische ruhe im mundraum. für ein minütchen, oder so, kann ich mich dem grinsen des parmesans, entziehen und den artischockenherzen die selbstredend mit uraltem klebrigem absolut undurchsichtigem aceto balsamico anmariniert wurden.

schwarze entsteinte oliven kann ich immer und überall. und die sun-cracker machen satt.

ein weiterer vorteil? das oben genannte reicht für zwei sonntage, nur für den fall. ich muss noch daran denken, mir für den nächsten sonntag der einem buch gewidmet ist, ein bund minze dazuzukaufen, testweise.

das buch? ‚wassermusik’ von t. coraghessan boyle, sehr geil!

ööööh

für den vollkommen unwahrscheinlichen fall, das es doch noch menschen gibt, die keinen geh-mehl accout haben und einen wollen:

sie können sich an mich wenden, wenn sie mögen......

bei vertraulichkeiten:

frauschnatterlieseatgmail.com

so sieht's aus:

Du bist nicht angemeldet.

der derzeitige wahnsinn:

guten
tag schnatterle
pennywein - 30. Jan, 13:24
hm
is wohl in echt schluss.
d.us - 10. Aug, 20:32
Solche
Tomaten haben wir letztes Jahr in Kroatien am Markt...
knutschflower - 4. Jul, 13:22
(Ich brauche doch immer...
(Ich brauche doch immer ein wenig länger, ich...
kid37 - 3. Jul, 23:58
Frau Schnatterliese,...
Frau Schnatterliese, schnell ein Hinweis - völlig...
Au-lait - 22. Jun, 15:37

so lange schon:

Online seit 5403 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mai, 22:29

Site Meter
BlogHaus Blogger-Karte
absolutely necessary
altes
blaues
daily me
der nachbar und andere maenner
feines
geborgtes
inneres
neues
nicht meins aber bemerkt und drueber geschrieben
ppp
the hype
working woman
wutposting
Profil
Abmelden