Dienstag, 14. Juni 2005

komische tage, diese tage.....

dann bekomme ich heute eine mitteilung über eine sache, die ich zum einen nicht mitgeschnitten habe und zum anderen sehr lustig finde. weblog-mashing. find ich sehr geil und sehr lustig.

und dann auch noch das. herr poodle hat jüngst zu butter bei den fischen geladen. eine aktion, die nicht nur mir aktiv (machen sie 1 cd selber, vervielfältigen sie, gehen sie zur post) sondern auch passiv (gehen sie an ihren briefkasten und holen sie lauter neue cd’s raus) viel viel spass gemacht hat. wir alle gehen in die nächste runde. MACHEN SIE MIT! ES IST SEHR FEIN.

wenn sie, geliebte leserschaft, nun denken, oha, das hört sich gut an, das will ich auch, einen vollen briefkasten zum beispiel, mit lauter musik drin, dann schicken sie mir ein mail. oder herrn poodle. aber erst nachdem die folgendes aufmerksam gelesen haben:

alles nahm seinen anfang vor ca. 3 wochen, als nerr niemeyer herrn pudel ein stöckchen vor die füße warf, welches herrn pudel zu einer folgtenschweren, mithin, kongenialen idee inspirierte. nicht hinschreiben, welche musik man mag sondern zusammenstellen, was man gerne hört auf einen geeigneten datenträger überspielen und verschenken. im quid pro quo verfahren, ich dir eine du mir eine. es fanden sich 7 pioniere zusammen, die sich gegenseitig zumindest soweit vertrauten, dass sie ihre realexitierenden postalischen daten in einem geheimzimmer, dass herr poodle freundlicherweise in seinem blog zu verfügung gestellt hatte, bekannt gaben. dies hatte den entscheidenden vorteil, dass wir nun alle wussten, wieviele cd's wir darobeinst bekommen würden und zu verschicken hatten (7 minus ich=6).

und weil das eine derartig feine veranstaltung war und wir uns schneekönigähnlich über all die post, all die musik und all die hervoragenden covergestaltungen freuten, kamen schnell forderungen nach MEHR und NOCHMAL oder IMMER WIEDER hoch.

das ist nun so, we will do it again. und wir finden mehr menschen sollen sich beteiligen, für mehr musik und mehr spass.

dann kam herr professor u. (unselig) daher, nachdem er zum themengeber betimmt wurde und hatte die idee, nicht mehr nur musik, nein ein hörspiel soll es sein (mit dem wir dann (so war das mal angedacht) reich und berühmt werden (was natürlich völliger blödsinn ist (wie auch das hörspiel)) aber bei blödsinn muss man auch immer mal wieder mitmachen (meine meinung (offen gestanden)) und deswegen machen wir das nun zu allem überfluss (und zwar avendgardistisch parallel zu der traditionellen fischmusik (dazu gucken sie bitte bei herrn pudel ich kann ja nicht alles doppelt und dreifach erklären (wo komm ich denn da hin?))) auch noch)

o-ton herr professor u.
Ohrwurm: Ihr Artikel als Hörspiel – interpretieren Sie sich selbst!
Schreiben Sie explizit dafür einen ihrer fantastischen Artikel, ein Gedicht, eine Geschichte oder ziehen Sie Ihren persönlichen Lieblingsartikel aus der maroden Schublade, bedienen Sie sich in der Weltliteratur, mir soll´s völlig egal sein, und vertonen Sie ihn als Hörspiel.
Es kommt weniger auf die technische Perfektion, als auf die interessante Interpretation an.
Sammeln Sie Geräusche, untermalen Sie mit Musik, nehmen Sie mal wieder ihre verstaubte Laute zur Hand, setzen Sie sich an ihren Flügel, singen, steppen, erzählen Sie. Suchen Sie Mitstreiter, sammeln sie Audioschnipsel, Klangcollagen, Worte, Vogelstimmen, greifen Sie auf Freunde, Verwandte oder den Postboten zurück, durchforsten Sie ihren Alltag auf einem akustischen Streifzug für das Material ihrer persönlichen Hörspiel-CD.


so. wenn sie da jetzt mitmachen wollen, traditionell oder avandgardistisch, dann schreiben sie mir oder herrn pudel eine freundliche notiz im sinne einer willensbekundung mit ihrer postanschrift und dann bekommen sie den geheimzimmerschlüssel in dem pudelschen blog.

wenn es wider erwarten noch fragen gibt. fragen sie. ich hab jede menge zeit fragen zu beantworten.

ach, und überlegen können sie noch bis zum 19. oder 20. juni ob sie wollen oder nicht oder so.

Trackback URL:
http://redestadtlandfluss.twoday.net/stories/764300/modTrackback

Herr Niemeyer - 15. Jun, 01:09

Also diese CD-Aktion, die ist echt cool. Macht da dringend alle mit, lieber Schnatterleser!

jazzer - 15. Jun, 09:36

Da bin ich dabei. Zumal mein Fundus nun wirklich groß genug ist. Zeit, dass mal was zurück kommt.

schnatterliese - 15. Jun, 09:44

dann wenden sie sich doch bitte vertrauensvoll an herr pudel herr jazz! und dann werden sie schon sehen, welche unglaublichen dinge da noch zu tun sind! zum beispiel bastelen einige irre (ich unter anderem) an einer art podcast-hörspiel, an dem sie sich natürlich auch beteiligen dürfen.
poodle - 15. Jun, 10:16

Sie, Frau Schnatter, so geht das nicht, alle schon beim ersten Mucks an mich weiter verweisen. Das Procedere in groben Zügen und vor allem den Hörspielschwachsinn könnten Sie auch selbst erläutern oder zum Herrn U. schicken, der ja nicht genug bekommen konnte. Obwohl Verfechter des "Keep it simple" rede ich mir inzwischen den Mund fusslig, besser wäre, jeder Aquisitör täte seine Leser betreuen, bis sie endlich genervt ja sagen und ihre Adresse rüberwachsen lassen, dann übernehme ich.

Nachtrag: Gut, gut, hat sich damit erledigt, danke.

schnatterliese - 15. Jun, 10:46

ja nun. ist ja gut. nehmen sie sich 1 keks und 1 tee.
nachtgespräche - 15. Jun, 10:49

HÖRSPIELSCHWACHSINN!!!!!!!

Jetzt reicht´s aber! Nur weil dieser Poodle nicht fähig ist, seinen Grips mal anzustrengen!. Seit Wochen liegt er mir jammernd in den Ohren, endlich mal etwas mehr aus dieser CD-Aktion zu machen und nun ist es auch nicht recht.
Er ist und bleibt halt ein festgefahrener, wertkonservativer Traditionalist.

schnatterliese - 15. Jun, 10:58

kommen sie her, nehmen sie auch 1 keks und 1 tee. wenn wir mit unserem hörspiel reich und berühmt sind und die menschen lieder über uns singen, dann ja dann....
nachtgespräche - 15. Jun, 11:01

Danke für 1 Keks & 1 Tee

Sie sind ein Goldstück!

poodle - 15. Jun, 11:10

Tee! TEE! Wollen Sie mich vergiften? Ich bin ein Mann des klaren, kräftigen Kaffees! Und Sie, Herr U., wenn wir hier fertig sind, werfe ich Ihnen den Fehdehandschuh vor die Füße, nur damit Sie sich da gleich mal drauf einstellen können, Sie Varietékünstler Sie!

LottaLeben - 16. Jun, 18:29

Oh, eine Mission!
Hörspielstar bin ich ja schon mit semmel geworden, aber Musik unter die Leute bringen, finde ich immer wieder geil. Lass mir nur Zeit, bin das WE erstmal weg. Willensbekundung: Ja, ich will!

schnatterliese - 16. Jun, 19:06

lotta altes haus :-)

lassen sie mich ihre daten wissen, ich werde sie an die relevanten personen weiterleiten und sie sind mit im boot, spiel (ja nehmen sie am hörspiel auch teil).
LottaLeben - 16. Jun, 19:10

Mail geht gleich raus. Wie schreibt man dieses gmail? einfach gmail.com oder irgendwelche Punkte/Striche/Herzchen?
Wenn ihr mich wollt, mache ich natürlich auch beim Hörspiel mit. Das ist doch Ehrensache. Gerade berühmte Hörspielstars sollten sich nicht zu schade sein, bei ehrhgezigen aufstrebenden Jungstern mitzumachen. Jawohl.
schnatterliese - 16. Jun, 19:12

nö einfach gmail und dann punkt (.) und hernach com, davor ein frauschnatterliese und dann geht es schon los.

sie werden staunen! was sie dann alles lesen werden.... und aufs ohr bekommen!
LottaLeben - 16. Jun, 19:29

Da freue ich mich aber! Ich muss aber nix erfinden, oder? Im Erfinden bin ich nämlich ganz, ganz schlecht.
schnatterliese - 16. Jun, 19:34

ach erfinden-popinden? wer macht den sowas? ich nicht. gut, ich verdreh mal hier und da die tatsachen, aber das mache ich ja auch wenn ich sonst so im leben steh.
LottaLeben - 16. Jun, 19:42

Das mache ich natürlich auch, das gehört so bei Dramaqueens. Ich meinte irgendeine Geschichte fürs Hörspiel erfinden. So ganz aus dem Lebenskontext herausgezerrt.
schnatterliese - 16. Jun, 19:46

ich persönlich kenn mich ja null aus, da wo ich nicht zugegen bin, destowegen ist so ein dahererfundenes hallali immer total unglaubwürdig/langweilig/nichtsnutzig und -sagend also bleib ich bei meiner gepflegten übertreibung und unterschlagung, ausschmückung und zeitlicher verknappung.

wie sich das für schnitten wie uns eben gehört. da haben sie mal sehr recht. (->post)

bei vertraulichkeiten:

frauschnatterlieseatgmail.com

so sieht's aus:

Du bist nicht angemeldet.

der derzeitige wahnsinn:

guten
tag schnatterle
pennywein - 30. Jan, 13:24
hm
is wohl in echt schluss.
d.us - 10. Aug, 20:32
Solche
Tomaten haben wir letztes Jahr in Kroatien am Markt...
knutschflower - 4. Jul, 13:22
(Ich brauche doch immer...
(Ich brauche doch immer ein wenig länger, ich...
kid37 - 3. Jul, 23:58
Frau Schnatterliese,...
Frau Schnatterliese, schnell ein Hinweis - völlig...
Au-lait - 22. Jun, 15:37

so lange schon:

Online seit 5134 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mai, 22:29

Site Meter
BlogHaus Blogger-Karte
absolutely necessary
altes
blaues
daily me
der nachbar und andere maenner
feines
geborgtes
inneres
neues
nicht meins aber bemerkt und drueber geschrieben
ppp
the hype
working woman
wutposting
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren