Mittwoch, 20. Oktober 2004

erkenntnis

genialität, die von etwas anderem ausgeht als den mitteln, die ihr sich auszudrücken zur verfügung stehen, ist dilettantismus.
(gottfried benn, marginalien)


das muss man sich mal aus den zunge zergehen lassen; so funktioniert das also, da kommt es her, das halbrichtige, das fast fertige, das beinahe wahre, jetzt ist’s mir wohler.

ewig und drei tage ramentert man sich durchs leben,wundert sich turnusmäßig prusteln ans gehirn und dann ist es so einfach. dilettantismus, basta. wollen, aber nicht können.

hört sieht man ja immer öfter.

Trackback URL:
http://redestadtlandfluss.twoday.net/stories/370999/modTrackback

scheues Reh - 20. Okt, 11:39

oder

meintest du "liest" *lach*

bei vertraulichkeiten:

frauschnatterlieseatgmail.com

so sieht's aus:

Du bist nicht angemeldet.

der derzeitige wahnsinn:

guten
tag schnatterle
pennywein - 30. Jan, 13:24
hm
is wohl in echt schluss.
d.us - 10. Aug, 20:32
Solche
Tomaten haben wir letztes Jahr in Kroatien am Markt...
knutschflower - 4. Jul, 13:22
(Ich brauche doch immer...
(Ich brauche doch immer ein wenig länger, ich...
kid37 - 3. Jul, 23:58
Frau Schnatterliese,...
Frau Schnatterliese, schnell ein Hinweis - völlig...
Au-lait - 22. Jun, 15:37

so lange schon:

Online seit 5348 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Mai, 22:29

Site Meter
BlogHaus Blogger-Karte
absolutely necessary
altes
blaues
daily me
der nachbar und andere maenner
feines
geborgtes
inneres
neues
nicht meins aber bemerkt und drueber geschrieben
ppp
the hype
working woman
wutposting
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren